Verliebt, verliebt… getrennt.

Kennst du das auch, dass du dich neu verliebst, es wunderschön ist und du denkst:

endlich ist es der/die Richtige?

Und dann: geht es auf einmal nicht weiter, Probleme tauchen auf, die Gespräche verlaufen fruchtlos, „der/die Andere ist falsch“, will nicht weiter, die Beziehung funktioniert einfach nicht mehr und die Trennung wird ausgesprochen.

Dieses Phänomen ist allgegenwärtig und betrifft alle Altersgruppen. Mir begegnet dies derzeit häufig in „meiner“ Altersklasse, was einerseits erstaunlich ist, denn diese Menschen haben ja schon viel gelernt in ihrem Leben und wollten doch „dieses Mal“ alles anders und besser machen als in den bisherigen erfolglosen Versuchen, eine funktionierende und stabile Liebesbeziehung aufzubauen.

Andererseits ist es ganz „normal“ das dies immer wieder passiert.

Warum? Weil du zu früh aufgibst und dir keine Hilfe holst.

Eigentlich ist es ganz einfach, denn vermutlich haben wir alle nicht gelernt, wie eine liebevolle und lebendige Liebesbeziehung funktioniert, die dann auch noch Bestand hat und die Verliebtheitsphase überlebt. Wir leben dann doch die alten gelernten Muster weiter und das Ergebnis ist dann auch das Gleiche.

Nichts fordert uns so sehr heraus, wie eine Liebesbeziehung, denn die Partner, die wir wählen, haben die „Macht“ mikroskopisch genau unsere Knöpfe zu drücken – deshalb wählen wir sie. Dies geschieht natürlich nicht bewusst. Unser Unterbewusstes sucht sich punktgenau die Menschen aus, mit denen wir etwas lernen könnten, die, die dann doch genau so sind, wie wir es „eigentlich“ nicht mehr wollten.

Eine Partnerschaft, die du dir wünschst, wirst du nur bekommen,
wenn du bereit bist, dich dem zu stellen, was dich daran hindert.

So kannst du Neuland entdecken, was allerdings nur geht, wenn du die Sicht auf bekannte Küsten verlierst. Eine wirklich große Herausforderung, ich weiß, aber es lohnt sich sehr.

Helge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Bitte aktzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen!