von Misthaufen und Herdplatten

Newsletter vom 22.5.2021

Moin Moin,

bei dem Titel handelt es sich nicht um Garten- oder Küchenthemen, soviel mal gleich vorweg. Vielleicht ahnst du es auch schon, es geht um deine Misthaufen und deine heißen Herdplatten. Gemeint sind damit die Themen, mit denen wir uns nicht beschäftigen wollen, obwohl sie da sind, uns vielleicht sogar stark in Anspruch nehmen und manchmal sogar überpräsent sind.

Jedes Thema, dem wir in unseren Beziehungen ausweichen, wird zum Misthaufen und jedes Thema, vor dem wir Angst haben, wird eine heiße Herdplatte.

Das blöde daran: je länger wir warten, umso mehr verselbständigen sich diese Themen und nehmen in unseren Gedanken überproportional viel Platz ein. In unseren Gedanken fängt der Misthaufen immer mehr an zu stinken und die Angst vor der heißen Herdplatte wächst beständig.

Es ist so enorm wichtig in Beziehungen – und ganz besonders in unserer Liebesbeziehung – sich regelmäßig Zeit zu nehmen, die Dinge auf den Tisch zu packen, die uns bezüglich dieser Beziehung beschäftigen. Und es braucht Mut, auch das auszusprechen, vor dem wir Angst haben, wo wir Ablehnung befürchten oder sogar Streit.

Es hilft aber nichts, etwas zurück zu halten, denn sonst werden Misthaufen und heiße Herdplatten daraus. Es wird dann immer schwieriger, diese Themen auf den Tisch zu packen und es wächst die Gefahr, dann „endlich“ mal damit heraus zu platzen, zu einem völlig falschen Zeitpunkt und mit einer Energie von Wut und Zorn. Das geht dann oft nach hinten los, verständlicher Weise.

Also: nimmst du / nehmt ihr euch regelmäßig Zeit, um miteinander über die Themen zu sprechen, die Misthaufen und heiße Herdplatten werden könnten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Bitte aktzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen!