Lieben lohnt sich

8.9.21

Das Thema Liebe (und Lieben) ist vermutlich eines der am meisten unverstandenen Dinge überhaupt. Wir verwechseln Liebe mit Begehren, mit Wollen, mit Besitzen usw.

Was Liebe ist, darüber diskutieren die „Gelehrten“ seit langem und eine Definition ist schwierig bis unmöglich. Wir erwarten in der Liebesbeziehung die Erfüllung unserer Bedürfnisse und wenn dies geschieht, fühlen wir uns geliebt. Aber ist das Liebe?

Was uns mit unseren Kindern leichter fällt, bedingungslos lieben, verknüpfen wir in unserer Partnerschaft mit der Erfüllung von allem möglichen. Bedingungslos lieben in einer Liebesbeziehung grenzt an Erleuchtung, klar, aber sie kann der Weg genau dahin sein, denn nichts fordert uns mehr heraus.

Von daher lohnt sich lieben, egal wie wir sie persönlich definieren und wovon wir sie abhängig machen. Und das betrifft nicht nur unsere Liebesbeziehung, sondern alle.

Sich selber immer wieder bewusst in einen Zustand der liebevollen Haltung zu bringen, ist das, was die Liebe in die Welt bringt.

In diesem Sinne: Lieben lohnt sich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Bitte aktzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen!